Auf dem Dach gelandet: Auto überschlägt sich in Schuttertal

2000 Euro Schaden

Glück im Unglück hatte ein Rentnerehepaar bei einem heftigen Autounfall am Montag auf dem Geisberg. ©Markus Halter (Feuerwehr Steinach)

Ver­mut­lich wegen eines Fahr­feh­lers hat sich ein Auto in Schutter­tal über­schla­gen und ist auf dem Dach gelan­det. Das älte­re Ehe­paar, das im Unfall­wa­gen unter­wegs war, muss­te durch die Feu­er­wehr aus dem Fahr­zeug befreit wer­den.

Ver­mut­lich wegen eines Fahr­feh­lers hat sich ein Auto in Schutter­tal über­schla­gen und ist auf dem Dach gelan­det. Das älte­re Ehe­paar, das im Unfall­wa­gen unter­wegs war, muss­te durch die Feu­er­wehr aus dem Fahr­zeug befreit wer­den.

Mit einem hef­ti­gen Unfall ist am Mon­tag­abend die Fahrt eines älte­ren Ehe­paa­res geen­det. Das teilt die Poli­zei mit. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen kam der Opel-Fah­rer auf­grund eines Fahr­feh­lers auf der abfal­len­den Land­stra­ße von Schweig­hau­sen in Fahrt­rich­tung Wel­schen­stein­ach in einer Links­kur­ve von der Fahr­bahn ab, heißt es in einer Mit­tei­lung der Poli­zei. Nach­dem er die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug ver­lo­ren hat­te, fuhr er die rechts neben der Fahr­bahn befind­li­che Böschung hin­auf und über­roll­te meh­re­re Bäu­me und Sträu­cher. Dann über­schlug sich das Auto samt den bei­den Insas­sen und kam meh­re­re Meter neben der Fahr­bahn auf dem Dach zum Still­stand, heißt es wei­ter.

Vor­sorg­lich ins Kran­ken­haus

Das Ehe­paar muss­te durch die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr aus dem Opel befreit wer­den. Sie erlit­ten laut Poli­zei nur leich­te Ver­let­zun­gen. Vor­sorg­lich wur­den sie zur wei­te­ren medi­zi­ni­schen Betreu­ung in ein Kran­ken­haus in Offen­burg gebracht. Es ent­stand ein Scha­den von rund 2000 Euro, schreibt die Poli­zei.