Feuerwehr Steinach holt sich Gold

Die Feu­er­wehr Stein­ach hat am Sams­tag mit 13 Män­nern erfolg­reich am Lei­tungs­ab­zei­chen in Gold in Hausach teil­ge­nom­men. Dar­über berich­tet Schrift­füh­rer Mar­kus Hal­ter.

Beide Abteilungen bildeten in Hausach ein eingespieltes Team

Die Grup­pe trat mit Feu­er­wehr­män­nern aus bei­den Abtei­lun­gen – also Stein­ach und Wel­schen­stein­ach – zum Leis­tungs­ab­zei­chen an. Die 13 Feu­er­wehr­män­ner hat­ten die Auf­ga­be einen Lösch­an­griff mit Lösch­schaum unter Atem­schutz auf­zu­bau­en. Bei der tech­ni­schen Hil­fe­leis­tung galt es, eine Per­son nach einem Ver­kehrs­un­fall zu ret­ten sowie den Umgang mit tech­ni­schen Gerä­ten zu beherr­schen. Des Wei­te­ren wur­de eine schrift­li­che Prü­fung ver­langt.

»Alle Prü­fun­gen wur­den mit Bra­vour gemeis­tert«, freut sich Hal­ter. Grup­pen­füh­rer Jens Asmus hat­te die Grup­pe in vie­len Pro­ben auf die Teil­nah­me vor­be­rei­tet. Das Errei­chen des Abzei­chens zei­ge, dass alle Hand­grif­fe sit­zen und das Team sehr gut ein­ge­spielt ist.