Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß auf B33

Auf der B33 zwischen Steinach und Haslach verloren heute Vormittag zwei Menschen durch einen Frontalzusammenstoß ihr Leben. Ein Pkw ist dort in einer Kurve mit einem Lkw kollidiert.

Aus noch unge­klär­ter Ursa­che geriet der Fah­rer eines Volks­wa­gens kurz vor 11 Uhr auf der B33 in einer lang­ge­zo­ge­nen Rechts­kur­ve in Rich­tung Has­lach in den Gegen­ver­kehr. Einem dort ent­ge­gen­kom­men­den Len­ker eines Sat­tel­zu­ges gelang es nicht mehr, das Unglück zu ver­hin­dern. Wäh­rend der Fah­rer des mit Hack­schnit­zeln bela­de­nen 40-Ton­ners nur leich­te Ver­let­zun­gen davon trug, kam für die bei­den Insas­sen im VW-Polo jede Hil­fe zu spät. Der 57 Jah­re alte Fah­rer und sei­ne 85-jäh­ri­ge Mut­ter erla­gen noch an der Unfall­stel­le ihren schwe­ren Ver­let­zun­gen.

Zur Klä­rung der Unfall­ur­sa­che hat die Staats­an­walt­schaft Offen­burg einen Sach­ver­stän­di­gen für Unfall­ur­sa­chen­for­schung beauf­tragt. Ins­ge­samt dürf­te ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 30 000 Euro ent­stan­den sein. Rund 20 Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr Has­lach unter­stütz­ten die Arbei­ten an der Unfall­stel­le.

Die Bun­destra­ße ist zwi­schen Stein­ach und Has­lach in bei­de Rich­tun­gen noch bis etwa 18 Uhr gesperrt.

Quel­le: www.bo.de