Willkommen auf der Homepage der

Freiwilligen Feuerwehr Steinach

logo1                 logo2

Wenn es anderen zu heiß wird, kommen wir!

Ihre Feuerwehr Steinach.

 

 

Berichte und Bilder über die letzten Einsätze:


 

Feuerwehr im Einsatz


26. Dezember 2016

Ein lauter Knall erschreckte am zweiten Weihnachtstag gegen 17 Uhr Spaziergänger im Steinacher Gewerbegebiet “Bildstöckle”, als sie das Areal der Firma Rietho. Die von ihnen alarmierte Feuerwehr Steinach indes musste nicht eingreifen und auch der Gefahrgut-Trupp der Feuerwehr Offenburg konnte bald wieder abrücken. Des Rätsels Lösung: Ein Stickstoffbehälter auf dem Firmengelände hatte Überdruck, der sich in diesem Fall per Ventil und einem Knall abbaut. Explodiert ist nichts dabei und auch kein Sachden entstanden.

Qulle: www.bo.de



Straßenglätte: Auto überschlägt sich auf B33 bei Biberach


16. Dezember 2016

Auf der glatten B33 zwischen Biberach und Steinach ist am Morgen ein 19-jähriger Fahranfänger verunglückt. Er blieb aber unverletzt. Das Auto geriet ins Schleudern und überschlug sich – es musste abgeschleppt werden. Schaden: rund 3.000 Euro.

Quelle: www.bo.de



Probewochenende in Steinach


22. November 2016

Spielmanns- und Fanfarenzug aus Überlingen zu Gast in Steinach.

Am Wochenende (26.11-27.11) verbrachte der Spielmanns-und Fanfarenzug der Feuerwehr Überlingen ihr diesjähriges Probewochenende in Steinach. Es ist ein Geschenk der Feuerwehr Abt. Steinach zum 50-jährigen Jubiläum des Spielmanns-und Fanfarenzug welches bereits 2013 gefeiert wurde. Die Kameraden aus Überlingen reisten am Samstag an und bezogen Ihr Quartier im Feuerwehrgerätehaus in Steinach. Im Anschluss begannen die Musiker mit den Proben. Die Register- und Gesamtproben fanden im Haus der Vereine statt. Am Abend wurde dann gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden aus Steinach zu Abend gegessen. Nach einem Schwarzwälder Vesper verbrachte man gemeinsam noch ein paar gemütliche Stunden im Feuerwehrhaus in Steinach. Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntagmorgen wurde nochmals fleißig weiter geprobt. Mit dem Mittagessen verabschiedeten sich die Kameraden aus Überlingen. Es war ein tolles Wochenende in Steinach wo man sich gerne wieder sieht. Diese Veranstaltung rundete das Jubiläumsjahr ab, in dem die beiden Feuerwehren ihre 30-jährige Patenschaft feierten. Bereits im Juni besuchten die Steinacher das Frühlingsfest in Überlingen und man traf sich im Herbst zu den jeweiligen Abschussproben der Wehren.

DSCN2578



Feuerwehr verhindert Großbrand in Steinach


14. November 2016

Holzschuppen in der Welschensteinacher Straße wird am Freitag gegen 22 Uhr ein Raub der Flammen

Das rasche Eingreifen der Feuerwehr verhinderte am Freitag gegen 22 Uhr Schlimmeres, als in der Welschensteinacher Straße eine Scheune brannte. Das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohngebäude konnte erfolgreich bekämpft werden.

»Da war viel Glück dabei«, schätzt Feuerwehrkommandant Clemens Neumaier. Die Wehren aus beiden Ortsteilen waren am Freitag gerade in die Gerätehäusern zurückgekehrt, als der Brandalarm kam. Nachbarn hatten die Feuerwehr alarmiert, als sie Flammen im nahen Schuppen entdeckt hatten. Die Nachbarn halfen zudem, einen kleinen Anbau des Nachbarn direkt neben dem Schuppen zu räumen.

Als die Feuerwehr kurze Zeit später eintraf, stand das Gebäude in der Nachbarschaft des Campingplatzes bereits komplett in Flammen, konzentrierten sich die Retter zunächst vor allem darauf, die Wohngebäude im Umkreis abzuschirmen. Dies gelang, obwohl zeitweise die Flammen in dem Holzugebäude zehn Meter hoch loderten. In den Wohngebäuden gingen ob der großen Hitze einige Fensterscheiben zu Bruch. Unterstützt wurden die Löscharbeiten von der Drehleitermannschaft der Feuerwehr Zell. Gegen drei Uhr konnten die meisten der 65 Feuerwehrleute abrücken.

Eigentümer Alexander Lietzau gab gestern auf Anfrage an, dass in dem Schuppen vor allem landwirtschaftliche Geräte lagerten, dazu reichlich Holz und ein BMW-Oldtimer seiner Tochter, der ebenfalls ein Raub der Flammen wurde.

Die Bewohner der vier Wohnungen in seinem Anwesen kamen mit dem Schrecken davon. Über die Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Polizei teilt mit, dass hier wahrscheinlich erst mehr Klarheit herrscht, wenn Brand­experten den Brandort unter die Lupe nahmen. Auch die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Quelle: www.bo.de



  • Kalender:
    Februar 2017
    M D M D F S S
    « Dez    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728  
  • Slideshow:
  • Besucher:
    Jetzt online: 1
    Heute: 40
    Gesamt: 71313
 

Login